... singend Brücken bauen

Zäuerli 2  (2-teilig)  trad. Schweiz, Appenzell AR

Mögliche Vokalisation  (Fast das ganze Zäuerli ist in Bruststimme gesungen, ausser die "u" in Kopfstimme)

Teil 1
(Bei diesen 4 Phrasen ist 1+3 gleich)
Jo
Bo ho bo holi jo al-lah - Ho
Bo ho bo holi jo al-lah - Jo
Bo ho bo holi jo al-lah - Jo
Ho lo u duj ja li ho  2x

Teil 2
(Bei diesen 4 Phrasen ist 1+3 gleich)
Jo
Bo lo u! u o holi jo al-lah - Jo
Ho lo u! u o holi jo al-lah - Jo
Bo lo u! u o holi jo al-lah - Jo
Ho lo u duj ja li ho  2x

Beide Schlüsse sind gleich.

Hintergrund

Naturjodel aus der Gegend vom Alpstein. Am Altsilvester (13. Januar) von den Silversterchlausen als Neujahrsglückwunsch und -segen vor den Höfen und Hausern gesungen.
Wir ermpfinden diese Art von Naturjodel als Seelen- und Kraftlieder von unserer Schweizerkultur.

Takt

freier 3/4

Tonart
/ Anfangstöne
A-Dur
JodelSolo: cis e cis e fise *e gis gis
Jodelbegleitung "Gradhebe": 1.e - 2.gis - 3.d - 4.e
Das Zäuerli ist "ungerade". Die Jodelbegleitung beginnt ab * auf der Stufe V.
Vokale des Gradhebe: "o" - "a" - .... Schluss jeweils auf "o"
 
Tipp
Wenn du Mühe hast, auf der Stufe V einzusetzen, kannst du beim Jodelsolo die Töne des Grundakkordes (I) auch sanft summen, und dann beim * auf "o" einsetzen.

Hinweis

Da ich es mit meinem Vierspur-Aufnahmegerät nur vier Stimmen aufnehmen konnte, fehlt beim "Gradhebe" die oberste Dachstimme, welche auf dem Ton e bleibt.
Doch es geht ja vor allem um die Hauptstimme.
Unten findest du noch Notationen zu diesem Zäuerli.
  
Hauptstimme für kräftige und sichere Stimmen (Tenor & Alt)
Themen
Einheit
Harmonie
Jodel
Meditation
Natur
Segen
Stille