... singend Brücken bauen

Naturjodel Begleitstimmen "Gradhebe"

Naturjodeltraditionen gibt es an verschiedenen Orten der Schweiz. In der Innerschweiz, im Berner Oberland, und im Säntisgebiet, wo sie sie Zäuerli (AR), Rugguseli (AI), Johle (Toggenburg) heissen.

Die traditionellen Naturjodel bewegen sich in der 1. (Tonika) und in der 5. (Dominante) Stufe und werden oft mit dem Grundton A gesungen.

In neu komponierten Naturjodel kommt ab und zu auch die 4. Stufe (Subdominante) vor. Welche Töne für diese 4. Stufe passen würde, könntest du im Lied "Händ anenand" sehen.
  

1. Stimme: tiefste BassStimme  (a-e-a / e-a)
Bei geraden Zäuerli beginnt sie mit dem Grundton des A-Dur Dreiklangs "A" (I. Stufe) und geht eine Quart hinab zum "E" (V. Stufe).
Bei ungeraden Zäuerli denkt man sich den ersten Ton und setzt dann mit dem "E" (V. Stufe) ein.
Die Vokale sind "o" und "a".
2. Stimme: zweittiefste Stimme (a-gis-a / gis-a)
Bei geraden Zäuerli beginnt sie wie die 1. Stimme mit dem Grundton des A-Dur Dreiklangs "A" (I. Stufe), geht dann jedoch nur einen halben Ton hinab zum "GIS" (V. Stufe).
Bei ungeraden Zäuerli denkt man sich den ersten Ton und setzt dann mit dem "GIS" (V. Stufe) ein.
Die Vokale sind "o" und "a".
3. Stimme: mittlere Stimme, die Reibung erzeugt / für sichere SängerInnen (cis-d-cis / d-cis)
Bei geraden Zäuerli beginnt sie mit dem mittleren Ton des A-Dur Dreiklangs "CIS" (I. Stufe) und geht dann einen halben Ton hinauf zum "D" (V. Stufe).
Bei ungeraden Zäuerli denkt man sich den ersten Ton und setzt dann mit dem "D" (V. Stufe) ein.
Die Vokale sind "o" und "a".
4. Stimme: oberste Stimme, die mit demselben Ton das 'Dach' bildet (e-e-e / e-e) Dieses 'Dach' erzeugt zusammen mit der 3.Stimme eine Reibung.
Bei geraden Zäuerli beginnt sie mit dem obersten Ton des A-Dur Dreiklangs "E" (I. Stufe) und bleibt auch bei der V. Stufe dort.
Weil man in dieser Stimme immer denselben Ton singt, kommt es hier nicht darauf an, ob ein Zäuerli gerade oder ungerade ist. Beide Male beginnt man mit dem Ton "E".
Die Vokale sind "o" und "a".