... singend Brücken bauen

Miniamba   trad. Afrika, Senegal (Mandinka) / Satz: Anke Bolz
>> für Hörprobe (auch lange gesungen) & PDF-Textblatt: runterscrollen

Hauptstimme:
Miniamba tung kama lambelo
saba miniamba
*tol nata djiggilero
saba miniamba
(* 2: saba je kono le lo  /  3: tol nata lambema) 

2. Oberstimme 
... Miniamba
saba miniamba 2x
miniamba

3. Unterstimme 
Miniamba 4x


Hintergrund
Die alte Mandinka-Legende der Grossen Schlange "Miniamba" ist in Senegal sehr bekannt und beliebt: Eine grosse Schlange (míníango: Schlange / báa: gross) lebte in der Nähe eines Dorfes. Die Dorfbewohner achteten diese und wollten, dass es ihr gut ging. Keiner wollte aus Unachtsamkeit von ihr aufgefressen werden. Die Schlange schätzte diese Haltung der Menschen ihr gegenüber und liess das Dorf in Ruhe. Als das Dorf in einer Dürrezeit an Hunger und Durst litt, zeigte sich die Schlage für die Achtsamkeit der Dorfbewohner erkenntlich. Sie verschluckte das ganze Dorf, mitsamt den Menschen, Tieren und Häusern und schlängelte bis zu einem fruchtbaren, Paradies ähnlichen Ort, an dem die Klänge der Kora ertönten. Sie entliess das gesamte (noch erschreckte) Dorf wieder aus ihrem Schlund. Seither leben die Mandinka in Fülle und Zufriedenheit.
Möge das Lied uns inspirieren, mit dem Leben im Vollkontakt zu sein und die «Drachen» zu besingen und zufüttern, statt sie (im Kriegsmodus) zu be-kämpfen und ausrotten zu wollen. Mögen wir lernen, dass die Urkraft der Angst uns mit Achtsamkeit und Kreativität über Schwellen tragen kann – in eine neue, fruchtbarere Welt.
>Gedicht von Joseph Beuys "Lass dich fallen"

Aussprache

dj = dsch, wie in Dschungel

Takt
4/4

Tonart / Anfangstöne
H-Moll
Hauptstimme: ggg g a fis e d cish a_ *_  -  a h ddd d d fis fis dd_ cis h - cis d hh h h
2. Oberstimme: (Pause) *gg g a a a afis fis fis_ _ - fis h hfis fis fis _ _ - ddd h_ _ _ _
3. Unterstimme: hhh h_ _ - aciscis cis_ _ - aaa a_ _ - fishh h_ _ 

Akkorde & Tipp
G! A D hm
Da das Lied nicht mit dem Grundakkord (hm), sondern mit G-Dur und dem Anfangston G beginnt, ist es hilfreich, zuerst einmal die Akkordabfolge (G-A-D-hm) ein paar Mal ohne Gesang zu spielen, um so einfacher ins Lied hinein zu finden. 

mögliche Gestaltung des Liedes
Zuerst die Hauptstimme singen, später der Reihe nach die Oberstimme und die Unterstimme dazunehmen. 

Hauptstimme ab 0:00 (Alt1&Bass) / 2. Oberstimme (Sopran&Tenor) ab 2:01 / 3. Unterstimme (Alt2) ab 4.02   
Erfahrungen
Viele Singenden hatten bei den verschiedenen Stimmen Bilder: Bei der Hauptstimme sahen sie die ins fruchtbare Land schlängelnde Grosse Miniamba-Schlange - bei der Oberstimme wurde sie begleitet von farbigen Vögeln - die Unterstimme verkörperte die Mutter Erde. 
Wir haben mit diesem Lied auch schon "Im Vollkontakt mit dem Leben"-Rituale gemacht, bei welchem wir mit dem Singen des Liedes begonnen haben, dann in eine freie Stimm-Improvisation wechselten, welche dann zum Schluss wieder ins Lied mündete. Anschliessend haben wir unsere Bilder und Visionen ausgetauscht. 

Quelle

Anke Bolz, www.lebenslieder.org 

Themen 
Achtsamkeit
Dankbarkeit
Drachen, besingen statt bekämpfen
Fruchtbares Land
Fülle
Koexistenz
Leben, Lebensfluss
Mitwelt, statt 'Um'welt
Respekt
Unterstützung
Wandlung
Wertschätzung
Teil sein, von der Natur
Zusammenleben