... singend Brücken bauen

Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen
T: Rainer Maria Rilke (1875-1926), geschrieben 1899   
M: Susanna Maeder (…kleine textliche Anpassung an Original von Rilke durch Karin Jana Beck, nach Absprache mit Susanna Maeder)

Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen,
die sich über die Dinge ziehn.
Ich werde den letzten vielleicht nicht vollbringen,
aber versuchen will ich ihn.

Ich kreise um Gott, um den uralten Turm,
und ich kreise jahrtausendelang;
und ich weiss noch nicht: bin ich ... ein Falke..., ein Sturm ....
oder ein grosser Gesang.

Takt
3/4

Tonart / Anfangstöne
hm (oder am)
Hauptstimme: fis hhcis dcish dde fisfis 
 
Akkorde

hm . . . em A D. -  em hm A D. - em Fis hm. 
(oder: am . . . dm G C . –  dm am G C. – dm E am .)  

mögliche Gestaltung des Liedes
Zuerst einige Male die ersten vier Zeilen singen, dann einige Male die zweiten vier Zeilen, bevor das ganze Gedicht in einem Fluss gesungen wird ... möglichst auswendig.
Eigene Bewegungen dazu (besonders auch bei Menschen, die Deutsch lernen). 

einstimmige Aufnahme
Quelle
Übungs-Doppel-CD "Canta canta!" von StimmVolk.ch  CDI15

Themen

All-Eins (... wie der Grosse Gesang)
Ewigkeit
Gesang
Gott ... in Allem
Grosser Gesang
Grosses Geheimnis 
Heimat (... wie der Turm für den Falken)
Leben
Lebensaufgabe
Menschlichkeit
Nicht-Wissen
Präsenz
Sein
Unvollkommenheit
Versuch
Wachstum
Zweifel