... singend Brücken bauen

Es führt über den Main  M: Felicitas Kukuck (1914-2001)  T: Volksliedtext ergänzt von F. Kukuck

Es führt über den Main
eine Brücke von Stein,
wer darüber will geh'n
muss im Tanze sich dreh'n
falalalala falalala.

Kommt ein Fuhrmann daher,
hat geladen gar schwer,
seiner Rösser sind drei,
und sie tanzen vorbei
falalalala falalala.

Und ein Bursch ohne Schuh
und in Lumpen dazu,
als die Brücke er sah,
ei wie tanzte er da
falalalala falalala.

Kommt ein Mädchen allein
auf die Brücke von Stein,
fasst ihr Röckchen geschwind,
und sie tanzt wie der Wind
falalalala falalala.

Und der König in Person
steigt herab von seinem Thron,
kaum betritt er das Brett,
tanzt er gleich Menuett
falalalala falalala.

Liebe Leute, herbei,
schlagt die Brücke entzwei!
Und sie schwangen das Beil,
und sie tanzten derweil
falalalala falalala.

Alle Leute im Land
kommen eilig gerannt.
Bleibt der Brücke doch fern,
denn wir tanzen so gern
falalalala falalala.

Es führt über den Main
eine Brücke von Stein.
Wir fassen die Händ'
und wir tanzen ohn' End
falalalala falalala.

Hintergrund

Dieses Lied von Felicitas Kuckuck (Schülerin Hindemiths) lehnt an die mittelalterlichen Totentänze an.
In der Musik sind Totentänze Komposition, die den Tanz des Todes mit jedem Menschen thematisiert, hier auf eine fröhlich-festliche Art. 

Takt

3/4

Tonart / Anfangstöne

H-Moll (im Original D-Moll)
1. h / cis hcis d e. hcis /d d e fis  ga / h h g e. fisg / a a fis d dcis de / fised cis / h  (das ist die ganze Melodie)
Achtung: Das Lied beginnt etwas ungewohnt und geht nie unter den Grundton H.

Akkorde
- / hm  em  hm/A  D
G  A  fism  hm
em/Fis  hm

Hier eine gesungene Original-Version (D-Moll) von Felicia Kukuck.

Themen
Brücke
Freude
Gleichheit (alle werden geboren und sterben einmal)
Verbundenheit
Vertrauen
Tanz
Tod