... singend Brücken bauen

Yana - Herzchant   T+M: Kailash Kokopelli
2. Stimme: Karin Jana Beck

Yan-na Ho hey (4. ya) he
Ya-na Yo hey

Bedeutung

Medizin-Chant für die Heilung des Herzens

Takt

4/4

Tonart / Anfangstöne

Bordun E/H
1. Stimme (Mitte): ee.e g
2. Stimme (höher): gg.g h (... meistens obere Terz)
(3. Stimme (tiefer - für Frauen): hh. h e)

Akkorde

Dieses Lied hat den Charakter eines indianischen Chants. Aus diesem Grund ist es besonders stark und authentisch, wenn auf Harmonie-Begleitungen verzichtet wird und das Lied mit einem Trommel-Herzschlag oder auch mit Rasseln begleitet wird - im schamanischen Sinn einfach und monoton, um so in einen traumähnlichen Zustand zu kommen.
Allenfalls ist eine Bordun-Begleitung auf E/H möglich.

Tipp

Das Lied ist zwar einfach. Doch beim Anleiten stelle ich immer wieder fest, dass die Leute die zwei Zeilen gleich singen. Drum ist es wichtig, die Singenden darauf aufmerksam zu machen, dass am Anfang "Yanna Ho hey" und dann "Yana Yo hey" gesungen wird. Das Textblatt hilft am Anfang, dass man sich das richtig einprägen kann.
Drei Mal wird der Text gleich gesungen. Bei der vierten Wiederholung kommt dann noch das "... ya" dazu, welches den Rhythmus leicht verändert.
Es hat sich bewährt, die letzte Zeile "Yana yo hey" ein paar Mal hintereinander zu singen, damit sich das "yo" einprägt.

1. Stimme (tiefer - Alt und Bass)
2. Stimme (höher - Sopran und Tenor)
Quelle
Kailash Kokopelli, CD" Ursa"
... weitere Quelle DoppelCD "amaLuma" II/4 &  BegleitCD Nr. 50 (... mit anderer zweiten Stimme)

Themen

Balance
Frieden
Herz
Medizin
Mitgefühl
Ruhe