... singend Brücken bauen

Segen von Erde und Himmel  M: Karin Jana Beck (...die Melodie erinnert an mongolische Lieder)
>> für Hörprobe & PDF-Textblatt & youtube: runterscrollen

A a a a aa a aa a ... 

Hintergrund des Liedes
Lähmende Angst in Vertrauen verwandeln
Als ich 2012 mit dem Frachtschiff auf dem Weg zu den Kalinga (Nord-Philippinen) war, gab es in den ersten paar Tagen einen heftigen Sturm, welcher den (zwar unbenutzten) Aschenbecher trotz Antirutsch-Unterlage am Boden zerschellen liess. Sowieso schon verunsichert durch die neue Situation auf dem riesigen Schiff und auf dem noch grösseren Meer, steigerten sich meine Gefühle in eine lähmende Angst, ja schon fast Panik.
Beim Versuch, mich zu beruhigen, kam mir eine Schilderung in den Sinn, wie Menschen in einem Stamm der Native American die Schöpferkraft in grosser Not und Angst um ein Kraftlied bitten, welches ihre Angst in Vertrauen wandelt. Die Medizin dieses individuellen, persönlichen Seelen-Liedes lädt sich später im Leben noch mehr auf, weil sie immer wieder in verschiedenen Not- und Angstsituationen Urvertrauen und ein ruhiges Herz schenken kann. Es wird auch beschrieben, dass der Mensch sein persönliches Vertrauenslied auch beim Sterben singt oder es für sie/ihn gesungen wird.
Froh über diese Inspiration, legte ich mich auf den schwankenden Boden (diese Position gab mir am meisten 'Sicherheit') und bat innig um ein entsprechendes Lied, welches sich langsam - Ton für Ton - über die nächsten Stunden aus der Stille heraus entwickelte. Beim Singen kamen Bewegungen dazu, mit welchen ich die Bedeutung der einzelnen Liedteile tief in mir erleben konnte. Ich sang und tanzte die ganze Nacht und war sehr dankbar darüber, dass mir dieses Lied geschenkt wurde.

Inspiration für dich, wie du selber zu seinem solchen Lied kommen kannst
Suche in Momenten der lähmenden Angst oder Panik einen Ort - drinnen oder draussen - an dem du dich am geborgensten und sicherersten fühlst. (Kinder verstecken sich z.B. hinter den Beinen der Mutter / des Vaters. Von diesem sicheren Ort aus, haben sie wieder den Mut, die verunsichernde Situation anzuschauen und sich für kreative Wege zu öffnen.) Folge deiner Körperweisheit, welche dich an diesen Ort führt und dir die geeignetste Körperposition zeigt. 
Dort angekommen, atme langsam tief ein und aus. Verlängere das Ausatmen. Lass Entladungen des gestressten Nervensystems zu: zittern, zucken, schluchzen, schlottern, ... Du kannst dir auch selber Sicherheit spenden, z.B. indem du den Kopf in deine Hände legst, ... (> weitere hilfreiche Tipps zur Selbstregulation).
Bitte das Leben oder das Grosse Geheimnis um ein Lied, welches dich in dieser Situation unterstützt und dir Vertrauen schenkt.
Lausche mit den Ohren des Herzens, ob aus der Stille einzelne Töne 'geboren' werden, welche zuerst mit den inneren Ohren hörbar sind. Wenn diese Töne und Melodiefragmente sich wiederholen, kannst du sie auch leise singen, summen, .... Tauche dann wieder in die Stille ein. Singe/summe die Töne still weiter und lausche wieder der Stille nach den Tönen. Vielleicht gesellen sich weitere Töne, (...Vokale, Worte) dazu und die Melodie ent-wickelt sich weiter. Wiederhole und verändere die Töne/Melodie, bis sie sich stimmig und unterstützend anfühlt. Lass auch einen Körper sich zu den Tönen bewegen. Dabei entdeckst du die Botschaft des Liedes immer tiefer.
Lass dieser 'Seelenlied-Geburt' viel Zeit. 
Schreibe oder nimm am Schluss dieses Lied auf, weil die Liederseelen flüchtige Wesen sind. Es wäre schade, wenn du diese Perle vergessen würdest.
Dieses Vertrauens-Medizinlied begleitet dich in weiteren ängstigenden Momenten deines Lebens und spendet dir Vertrauen in Übergängen.

Singbarer Text von Susanne Klein, Hamburg
Liebe Erde bitte trage mich, durch diese Zeit, wo soviel zerbricht.
Lieber Himmel schenk mir Licht - und Kraft - und Zuversicht!
Lasst mich finden meinen hellen Ort, wo geborgen bin - ich immerfort.
Helft mir fühlen, dass ich sicher bin - tief geborgen in mir drin.

Takt
3/4

Tonart / Anfangstöne
E-Moll
Anfangstöne: hd - e.fis ed h ga h 

Akkorde
a) -  em em am./D G  
b)  em am D G
c)  em am hm em
d)  em am hm em./hm
Zwischenspiel: em./hm

Bewegungsmeditation zum Lied
a) Segen der Erde erhalten: Hände vom Boden bis zum Herzen bewegen - Kraft der Erde und der Wurzeln aufnehmen
b) sich aufrichten in die Weite/Höhe des Himmels: Hände vom Herzen über den Kopf weit in den Himmel ausstrecken 
c) Segen des Himmels erhalten: Hände senken sich von oben zurück zum Herzen
d) Segen der Erde und des Himmels im Herzen verbinden und als Geschenk weitergeben: beide Hände mit Handfläche nach oben in einer gebenden Geste vom Herzen nach vorne und dann auf beide Seiten (1/4-Kreis) nach aussen

Hauptstimme
Quelle
Übungs-Doppel-CD "Canta canta!" von StimmVolk.ch  CDII41

Themen

beschenkt werden und selber schenken
eingebettet sein
Erde
Herz
Himmel
Mitgefühl erhalten und weiterschenken
Not-wendig (Blues in Gold verwandeln)
Segen, gesegnet sein
Teil sein von einem grösseren Ganzen
Unterstützung erhalten
Vertrauen, Urvertrauen zurückgewinnen und stärken