... singend Brücken bauen

He Yama Yo (via Curawaka)  trad.? / Native American?    

he Ya-ma yo wa-na he-ne yo 
he Ya-ma yo.. wa-na he-ne _Yo…/… 2x
wa-Hi…/.. ya ya-Na…/. hey hey hey Hou ৲ / Paus Paus Paus
wa-Hi…/… hey Hey hey he hey _hou.. wa-Hi…

Inhalt
... sind wir noch am Recherchieren

Aussprache
w wie in engl. „water“

Takt
4/4

Tonart / Anfangstöne
D-Moll (oder E-Moll) 
a-d.dd  de f e d  (oder: h - e.ee efis g fis e) 
dm A dm 2x dm C dm – A B dm oder etwas höher: em H em 2x em D em – H c em

Akkorde
dm A dm 2x dm C dm – A B dm
(oder etwas höher: em H em 2x em D em – H c em)

Tipp
Da das Lied lange Pausen hat – besonders nach dem kurzen, abfallenden "hou" in der 3. Zeile (evtl. Vorstellung des Loslassens und die Erleichterung in der Stille danach geniessen) – ist ein einfacher, solider Trommelrhythmus hilfreich.

Schau mal auf dem youtube, wer bei 1:30 zu Besuch kommt! Echt süss!
Erfahrungen, inspirierende
Da dieses tröstliche Lied sowohl zart wie auch kräftig gesungen werden kann, eignet es sich auch als "Lied-Gefäss" für Klage- und Trauerräume.

Quelle
youtube von curawaka (siehe oben) 

Themen
Trost
Überblick (Adlerperspektive) 
Vertrauen